Domainregistrierung: Macht der eigene Firmenname als Domainname Sinn?

Um als Unternehmen einen eigenen Webseitenauftritt zu erstellen, ist ein geeigneter Domainname zwingend erforderlich. Häufig wird dann einfach der Firmenname gewählt und es kommt beispielsweise eine Domain wie z.B. anwälte-weber-und-richter.de oder andreas-wagner.de zustande.

Wir erklären Ihnen heute, warum der nicht immer der optimale Domainname sein muss, wie Sie den bestmöglichen Domainnamen finden und warum sich Eigennamen nicht unbedingt als bester Domainname erweisen.

Wichtigkeit des Domainnamens

Der Domainname ist bei der Webseitenerstellung eines Unternehmens von sehr großer Bedeutung. Bevor man die Domain registriert, sollte man das Konzept der Webseite schon fertig haben. Denn daraus ergibt sich meistens der beste Domainname.

Gut gewählte Domainnamen unterstützen bestimmte Marketing-Aspekte:

  • Werbung

Ein gut gewählter Domainname sollte kurz und einprägsam sein, damit ihn sich die Kunden und Interessenten schnell und einfach merken können. Denn je kürzer der Domainname ist, desto leichter lässt sich der Domainname weitersagen oder in Videos nennen.

  • SEO

Da auch der Domainname eine Rolle beim SEO-Ranking spielt, sollte darauf geachtet werden, dass man generische Begriffe, also für die jeweilige Branche geläufige Begriffe, verwendet. Denn Google verwendet beim SEO-Ranking einzelne Stichworte, daher empfiehlt sich die Nutzen geläufiger Begriffe anstatt Fantasie- oder Eigennamen.

  • Branding

Die Etablierung eines Eigennamens innerhalb einer Branche ist gerade für kleine Unternehmen und Selbstständige langwierig und hart. Dies liegt häufig daran, dass der entsprechenden Zielgruppe der inhaltliche Bezug fehlt oder man nicht genug Geld für Werbung hat, um den Bezug herzustellen. Daher ist die Verwendung von Fantasie- oder Eigennamen für die Firmendomain eher teuer und aufwändig.

  • Firmen-/Webseitenverkauf

Auch beim Verkauf der Firma (+ Domain) steht eine generische Domain besser da als eine mit Eigennamen. Sie erhalten z.B. für den Verkauf der Domain hosting-berlin.de mehr Geld als für den Verkauf der Domain hosting-schneider.de, da der künftige Domaininhaber viel einfacher mit der Domain weiter arbeiten kann.

Firmenname als Domainname

Die Registrierung des Firmennamens als Domain muss nicht per se eine schlechte Wahl sein, man sollte aber im Vorfeld bestimmte Punkte klären:

  • Was sind meine hauptsächlichen Marketing-Instrumente und -Medien?
  • Sollen sich meine Kunden die Domain merken?
  • Kommen viele meiner Kunden über Suchmaschinen oder direkte Links?
  • Ist mein Firmenname bzw. mein eigener Name bei meiner Zielgruppe bereits als Marke bekannt?

Aus diesen Fragen leitet sich ab, wann Sie eine generische Domain und wann Sie eine Domain mit Firmen- oder Eigennamen registrieren sollten:

Sie sollten einen generischen Domainnamen registrieren, wenn:

  • die Firma sowie der Firmenname noch nicht bekannt sind
  • der Firmen- oder Eigenname schwierig auszusprechen ist
  • der Firmenname kein Bezug zur Leistung liefert
  • der Firmenname leicht verwechselbar ist

Man sollten Ihren Eigen- bzw. Firmennamen als Domainnamen wählen wenn:

  • der Firmenname bereits Bekanntheit bei der Zielgruppe besitzt
  • der Firmenname das Geschäft/die Leistung sehr gut beschreibt (Die Länge ist hier entscheidend)
  • bereits alle generischen Domainnamen der entsprechenden Branche registriert wurden

Mischung des Firmennamens mit generischen Begriffen

Da viele rein generische Domainnamen in verschiedenen Branchen bereits registriert sind, kann es schnell schwer werden, einen passenden, noch nicht vergebenen, rein generischen Domainnamen zu finden. Daher empfiehlt sich eine Mischung des Firmen- und Eigennamens mit einem generischen Begriff, wie z.B. pizzeria-vapiano.de.

Domain und Markenrecht

Vor der Registrierung der Domain sollte man prüfen, ob unter der gewünschten Domain bereits eine Firma existiert. So können Sie vermeiden, dass eine entsprechende Firma irgendwann Rechte geltend macht und Sie Ihre Domain verlieren.

Eigenname als Domainname

Die Registrierung einer Domain mit dem eigenen Namen kann sich als negativ erweisen, z.B. beim Verkauf der Domain. Aber auch die Kooperation mit anderen Unternehmen kann sich als schwieriger erweisen, da diese denken könnten, dass es sich bei Ihrer Domain um eine Privatperson handelt. Außerdem besitzen Domains mit Hauptsuchbegriffen einen SEO-Vorteil, da diese besser gerankt werden.

Dieser Beitrag befasst sich mit der Domainnamensfindung bei Neuregistrierung. Die Domainregistrierung muss nicht immer die beste Wahl sein. Es kann sich auch als effizient erweisen, eine bereits registrierte Domain zu kaufen, sofern diese perfekt zur Firma/zum Firmennamen passt.

Beim Kauf einer bereits registrierten Domain sollten Sie auf jeden Fall die Domain History prüfen. Was das ist und wie Sie die Domain History prüfen können, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Domainregistrierung bei Power-Netz

Power-Netz bietet dauerhaft attraktive Preise für Domainregistrierungen für über 690 Domainendungen, aus denen Sie sicher eine geeignete Domainendung für Ihre Firmendomain finden. Zudem sind Sie mit der Nutzung unseres Domainrobots völlig eigenständig bei der Verwaltung Ihres Domainbestandes.

Vgl. Selbstständig im Netz
Grafik von pixabay.com

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.