Sicherheitslücke in WordPress

In der populären Blog-Software WordPress wurde eine Cross-Site-Scripting-Schwachstelle gefunden, über die Angreifer die Installation kompromittieren könnten. Die Lücke betrifft sämtliche WordPress-Versionen bis einschließlich der Version 4.4. Über die Schwere der Lücke wurde seitens der Entwickler bislang noch nichts kommuniziert. Wir empfehlen dringend ein zeitnahes Update auf die aktuellste WordPress-Version. Sofern Sie die Auto-Update-Funktion aktiviert haben, erfolgt das Update in der Regel automatisch.

Neue Installationen, die über den Installationsmanager im Server-Interface vorgenommen werden, erfolgen bereits in der aktuellsten Version.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuigkeiten, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.