Tag der offenen Tür bei Power-Netz

Wir bei Power-Netz haben am 26.02.2015 all unsere Kunden zu einem Tag der offenen Tür an unserem Firmenstandort in Düsseldorf eingeladen. Vor dem Hintergrund des Stromausfalls im Rechenzentrum am 12.01.2015 war es uns ein Bedürfnis, unseren Kunden nähere Informationen zum Verlauf dieses Tages zu geben. Wir wollten Rede und Antwort stehen und das Vertrauen in uns, in unsere Arbeit und in die technischen Rahmenbedingungen eines Hosting-Providers und eines Rechenzentrums festigen und wiederherstellen.

Gern möchten wir hiermit für alle teilnehmenden Besucher, allen von Düsseldorf zu weit entfernt ansässigen Kunden sowie allen verhinderten oder kurzfristig erkrankten Kunden (auf diesem Wege nochmals gute Besserung!) eine kurze Zusammenfassung schreiben.

Die Vorbereitungen begannen für das Team aus Düsseldorf bereits einen Tag zuvor am 25.02.2015 mit der Einrichtung der Vortrags- und Konferenzräume:

konferenzraum-klein

konferenzraum-klein2

Später am Abend des 25.02.2015 war auch das Team aus Bad Gandersheim vor Ort. Wir haben zusammen letzte Absprachen und Vorkehrungen getroffen, um dann am nächsten Tag ab 12 Uhr die ersten Besucher begrüßen zu können:

gifts

getraenke


Am nächsten Tag ging es dann endlich los!
Die ersten Besucher waren bereits kurz vor dem offiziellen Start um 12 Uhr in unserem Büro am Rechenzentrum angekommen und wurden von unseren Mitarbeitern begrüßt. Bis zum ersten Vortrag um 13 Uhr war noch Zeit, so dass die Gelegenheit für ein Kennenlernen und für die ersten Gespräche bestand.

Pünktlich um 13 Uhr konnte die Geschäftsführerin Nicole Kühne alle angereisten Kunden begrüßen. Sie nutze die Gelegenheit, das komplette Team von Power-Netz persönlich vorzustellen. Das Unternehmen, in der das Team für gewöhnlich „virtuell“ per Mail und Telefon agiert, bekam ein Gesicht. Anschließend konnte der COO und Leiter des operativen Geschäfts, Alexander Bien, mit dem ersten Vortrag zum Stromausfall im Rechenzentrum starten:

vortrag1

Nach dem ersten Vortrag bestand für alle Teilnehmer die Möglichkeit, das Mittagessen zu sich zu nehmen, um sich für die bevorstehende Rechenzentrumsführung zu stärken.

Die Führung durch das Rechenzentrum fand auf Grund der Teilnehmerzahl in zwei Gruppen statt und wurde von einem Mitarbeiter des Rechenzentrumsbetreibers sowie von den Mitarbeitern von Power-Netz betreut.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir die Gesichter der Besucher auf den nachfolgenden Bildern aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht haben. Fotos innerhalb des Rechenzentrums sind aus Sicherheitsgründen untersagt. 

RZ

RZ2

RZ3

Viele Kunden haben erstmalig ein Rechenzentrum besucht und hatten reges Interesse an den vorhandenen Sicherungsmaßnahmen und der Infrastruktur. Anschließend ging es dann mit dem zweiten und letzten Vortrag des Tages weiter:

vortrag3

Auf Grund der Vielzahl an Informationen und wegen der großartigen Beteiligung unserer Gäste (über die wir uns sehr gefreut haben 🙂 ) haben wir den Zeitplan leider ein wenig überzogen. Trotzdem oder gerade deshalb ließen wir den Abend noch mit persönlichen Gesprächen mit unseren Gästen ausklingen.

ende2

ende1

Als Fazit bleibt uns zu sagen: Den persönliche Austausch mit unseren Kunden haben alle Power-Netz-Mitarbeiter als bereichernd und informativ empfunden. Uns hat der Tag sehr viel Spaß gemacht und von unseren Besuchern haben wir positives Feedback für unsere Transparenz erhalten! Wir planen, solches ein Event zu wiederholen, dann jedoch aus einem anderen Anlass. Das persönliche Kennenlernen in unserem – sonst vom Internet, E-Mail und Telefon geprägten – Geschäft, war eine wertvolle Erfahrung für beide Seiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.