Soziale Netzwerke: vermehrte Abmahnungen wegen fehlendem Impressum

Derzeit berichten die Medien (u. a. Handelsblatt, heise online) über vermehrte Abmahnungen  gegenüber Firmen, die auf Grund eines fehlenden oder falsch plazierten Impressums auf Social Media-Plattformen gegen geltendes Wettbewerbsrecht verstoßen.  Die Plazierung der Pflichtangaben auf einer Unterseite reicht demnach nicht aus.

Daher raten wir unseren Kunden, ihre Impressum-Angaben auf Facebook, Google+, Xing usw. auf den Prüfstand zu stellen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Hierbei könnten im ersten Schritt die Hinweise im Blog von Rechtsanwalt Christoph Becker helfen. Betonen möchten wir allerdings, dass wir auf diese Tipps ohne Gewähr verweisen. Bei konkreten Fragen sind Sie bei einem kompetenten Fachanwalt gut aufgehoben, denn die Kosten für eine fundierte Rechtsberatung dürften im Vergleich zu den beträchtlichen Kosten im Fall einer Abmahnung deutlich geringer ausfallen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuigkeiten, Tipps & Tricks abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.